SPORTCLUB WOLLERS - 12.Runde 07/08

Letzter Nachtrag in der Herbstsaison auf der Marswiese. Für beide Teams hieß es , verlieren verboten um dranzubleiben. Bei schaurigen Bedingungen entwickelte sich kein technisch anspruchvolles Spiel, aber ein von Beginn an Kampfbetontes und Abwechslungsreiches. Den Torreigen eröffnete die Heimmannschaft in der 9. Minute, weiter Ball über die Abwehr, welche auf Abseits spekulierte, Hoffmann sprintet nach und fällt im Strafraum den Stürmer, Elfmeter und 0:1. Der SC Wollers konterte in der 21. Minute mit dem 1:1 durch Christoph Hauser, dieses Tor entstand nach einer der wenigen schönen Spielzüge. Die letzte gute Möglichkeit vor der Pause hatte dann noch Franz Hujer, Er überlief die Abwehr, überhob den entgegenkommenden Torhüter und setzte denn Ball knapp neben das Gehäuse. Pause. In den zweiten 45 Minuten das gleiche Bild, beide Teams schenkten sich nichts. In der 62. Minute die erneute Führung der Gastgeber, weiter Ball in den Wollersstrafraum und ein gewaltiger Kopfball fand seinen Weg ins Kreuzeck, 1:2. Nun wurde getauscht. Branka für Kebabci und Trimmel für den farblosen Mujcinovic. Das belebte das Gästespiel. Nach einen der zahlreichen Eckbälle stand wie gegen die Perser Andreas Belanyecz Goldrichtig und erzielte den Ausgleich zum 2:2 in der 67. Minute. Jetzt hatte Wollers die beste Phase. Branka alleine aufs Tor, zieht ab und verfehlt knapp das Ziel. Der eingewechselte Pachala auf der rechten Seite auf und davon , querpass und irgendwie fand der Ball nicht den Weg zur Mitte. Trimmel der Verteidigung auf und davon, wird im 16er von hinten gefällt, ja und die Pfeiffe blieb Stumm. So kam es wie es kommen musste, das einzige Blackout der Verteidigung nutze Marswiese zur erneuten Führung in der 79. Minute.
Es wäre aber nicht das Team des SC Wollers, wenn Sie sich schon geschlagen gegeben hätten. Mit Mann und Maus auf Offensive ausgerichtet, gelang in der 89. Minute der neuerliche Gleichstand. Wieder Trimmel im Strafraum, erneut wird er gefällt und diesmal sah es auch der Spielleiter so und gab Strafstoss. Bernhard Hoffmann traf sicher zum 3:3, welches auch der Endstand war.
Fazit: Zwei sich auf biegen und brechen bekämpfende Teams trennten sich gerecht mit einem Remis, welches aber keinen von beiden allzuviel weiterhelfen wird um ganz vorne mitreden zu können. Für das Team des SC Wollers geht nun eine recht erfreuliche Herbstsaison zu Ende, in der man das Ziel am Treppchen zu stehen erreicht hat. Nun geht es in die wohlverdiente Pause um die zahlreichen Blessuren auszuheilen. Einen ganz besonderen Dank möchten die Spieler den immer zahlreichen und lautstarken Fans aussprechen, welche die Mannschaft immer toll unterstützten.

Aufstellungen

SZ Marswiese:
Nicht Bekannt

SC Wollers:
Lieleg, Döcker, Haunschmid, Kebabci (62.Branka), Hujer, Mujcinovic (65.Trimmel), Hauser, Belanyecz, Hoffmann, Fitzthum ( 75.Pachala), Petter;

Marswiese, 50, SR: Hasinovic


"

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=