SPORTCLUB WOLLERS - 13.Runde 07/08
Das Spiel gegen die zuletzt so stark spielenden Perser war für den SC Wollers von besonderer Bedeutung. Nur bei einem Sieg konnte der Anschluß an die Spitzengruppe gewahrt werden. Dementsprechend motiviert und konzentriert begann der SC Wollers. Dieses Engagement zeigte schon in der 5. Minute Erfolg. Mujcinovic erkämpft im Mittelfeld einen Ball und spielt einen Idealpaß auf Petter. Dieser düpiert in hohem Tempo noch zwei Gegenspieler und gegen seinen plazierten Schuß ist der Torhüter der Heimelf machtlos. Leider konnten weitere Möglichkeiten nicht genützt werden. So kam Royal Persia besser ins Spiel. Trotz optischer Feldüberlegenheit blieben aber zählbare Erfolge bis zum Pausenpfiff aus. Ein ähnliches Bild zu Beginn der 2. Spielhälfte. Die Heimelf diktiert mit gekonntem Kurzpaßspiel das Geschehen, verfängt sich aber immer wieder in der tief, aber gut stehenden Wollersabwehr. Angetrieben von den zahlreichen und stimmkräftigen Fans kämpfte sich der SC Wollers zurück ins Spiel und war mit schnellen Gegenangriffen gefährlich. Einer dieser Angriffe führte zu einem Eckball. Diesen Korner bringt Petter ideal zur Mitte und der aufgerückte Abwehrspieler Belanyecz erzielt mittels Flugkopfball das vielumjubelte 2:0. Jetzt warf die Heimelf alles nach vorne. Dadurch öffneten sich für die Gäste Räume für Konterangriffe. Aber entweder agierten die Angreifer zu überhastet oder scheiterten am gut mitspielenden Torhüter der Perser. Noch dazu blieb bei 2 klaren Hands im Strafraum der Heimelf die Pfeife des Schiris stumm. Kurz das entscheidende 3. Tor wollte nicht gelingen. So erhöhte sich der Druck der Perser wieder. Bei einer Flanke in den Wollers-Strafraum wurde ein Verteidiger an der Hand angeschossen und der Schiri entschied zur Überraschung aller auf Elfmeter. Dieses Geschenk nahm Royal Persia dankend an, verkürzte auf 1:2 und leitete so eine hektische Schlußphase ein. Die Heimelf drückte, Wollers kämpfte und brachte den knappen Sieg mit etwas Glück über die 96-Minuten-Distanz.
Fazit: Nach vier Runden ohne Sieg konnte man mit der Tugend des Kampfes wieder einen Dreier einfahren. So wollen die Fans die Mannschaft sehen.

Austellungen :

 
Royal Persia: 
Mayer, Cagli Or., Ashrafi, Ramasanikargar, Mahmoudvand, Cagli Ok., Ünalmaz (Farhat), Omidvari, Cagli E., Mirzaei H., Moayedifard (71. Mirzaei S.)

SC Wollers: 
Lieleg; Döcker, Haunschmid, Belanyecz; Bas, C. Hauser, D. Fitzthum (81. Kebabci), Mujcinovic (87. Branka), Pachala; Hoffmann (88. A. Fitzthum), Petter;

Tore: 5. Min 1:0  Petter, 57 Min. 2:0  Belanyecz, 78 Min. 2:1  Elfmeter

Gelbe Karten: Ramasanikargar (K), Hoffmann (U), Bas (F), Belanyecz (K), Döcker (K)

Die Reserve haderte zwar mit dem ganz schwachen Spielleiter, war aber nie in Gefahr.

Fortuna 05, 70. SR  Mahr;

"

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=