SPORTCLUB WOLLERS - 15. Runde 2012

15. Runde: SC Wollers - Columbia 1b 0:5 (0:2)

Gelbe Karten: Paluch (F), Hujer (F)

SCW spielte mit: Sipek, Ivanov, Hujer, Scholz, Kleindienst Mi.; Filek, C.Hauser, Voges (70. Al Haider), Petter; M.Hauser (66. D.Fitzthum), Paluch (61. Hochleitner)

Wollers begann gegen den Titelanwärter gut. Mit viel Laufarbeit und Kampf konnte das Spiel offen gehalten werden. In der Anfangsphase kam Wollers auch zu zwei guten Tormöglichkeiten, die aber leider nicht genützt wurden. So gingen die Gäste mit der 1. Chance in Führung. Özmen zeigt bei dieser Aktion seine individuelle Klasse. Er dübiert bei einem Vorstoß 4 Gegenspieler, seine Maßflanke braucht Rohatsch nur mehr über die Linie drücken. Die Heimelf lässt sich aber durch das Gegentor nicht beirren und hält weiter voll dagegen. Weitere drei Möglichkeiten zum Ausgleich werden vergeben. Und mit dem 2. Schuß aufs Tor gelingt Columbia eine Vorentscheidung. Nach einer Freistoßflanke gewinnt R. Huber das Kopfballduell gegen Voges und der Ball senkt sich über Torhüter Sipek zum 2:0 ins Netz. Bis zur Pause kontrolliert Columbia dann das Spiel. Nach dem Seitenwechsel eine schnelle endgültige Entscheidung. Nach Ballfehler von Petter nützt Rohatsch die Chance auf das 3:0. Dieser Treffer bricht die Moral von Wollers. Columbia diktiert das Spiel jetzt nach belieben und erzielt noch Treffer vier und fünf durch den dreifachen Torschützen Rohatsch und Novacek.


U 23 - Freundschaftsspiel:  SC Wollers - SV Langenzersdorf U 18   1:4 (0:2)

SCW spielte mit:  Markus Habicher; Karl Grassl, Salam Al Haider, Alf Auner (60., Ali), Stefan Zuber; Cristian Dron (46., Basti Bauer), Andi Fitzthum,
                                Maisam Rezai, Mücahit Buzluk, Christina Vanek (46., Dominik Fitzthum); Benjamin Byringiro (60., Patrick Lichtenegger)

Torfolge:  0:1  (25.)
                  0:2  (40.)
                  1:2  Patrick Lichtenegger (65.)
                  1:3 (74.)
                  1:4 (87.)

Unsere Reserve bekam von der jungen Langenzersdorf-Mannschaft in puncto Raumaufteilung und Spieltempo deutlich ihre Grenzen aufgezeigt. Trotzdem war es für unsere Mannschaft ein guter Test für die Meisterschaft und es gab auch durchaus Positives zu vermerken. Unsere Abwehr konnte gegen einen starken Gegner weiter Viererkette üben und Torhüter Markus holte sich mit zahlreichen Glanzparaden und gewonnenen 1:1-Situationen eine Extraportion Selbstvertrauen. Bei etwas mehr Konzentration wären drei der vier Gegentore durchaus zu verhindern gewesen. Durch die Einwechslungen von Dominik und Patrick konnten wir auch im Offensivspiel punkten und uns zumindest über ein schön herausgespieltes Tor freuen. Nachdem Mücjo und Maisam den Platz verlassen hatten wurden unsere Angriffe aber leider wieder seltener.  


"

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=