SPORTCLUB WOLLERS - 20.Runde 08/09

Show Down am Mautnerplatz................................
Herrliches Wetter, zwei Topmotivierte Teams und tolle Zuseher Kulisse. Da durfte man sich einiges erwarten.
Und das Spiel hielt was es versprach. Die ersten Minuten gehörten den Gästen , wobei da schon die harte Gangart der Gastgeber zu spüren war. So ab der 12. Minute übernahm Nafa das Spiel, aber in der 22. Minute , Konter der Gäste, misslungener Kopfball des Nafa Verteidigers und Roberto Esposito hob den Ball zur 1:0 Führung über den Torhüter. Nun drängten die Hausherren auf den Ausgleich und vergaben auch einige gute Möglichkeiten, aber entweder daneben , oder Goalie Zuber machte hinten Dicht. Das Spiel war sehr Körperbetont und niemand schenkte den anderen etwas. In der 44. Minute Foul an den eingewchselten Lukacs von hinten, anstatt dem foulenden Spieler eine karte zu geben, zog es der Spielleiter vor den reklamierenden Franz Hujer Gelb-Rot zu zeigen. Nun schien die Angelegenheit noch schwerer zu werden. Aber der SC Wollers gab die einzig richtige Antwort, der Freistoss wurde ausgeführt , der Ball kam am Strafraum zu Esposito, dieser nahm den Ball verkehrt zum Tor an, eine Drehung und zog ab zur 2:0 Führung. Dann war Pause. In der zweiten Spielhälfte wurde dieses Spiel zum echten Krimi. Die Hausherren erzielten in der 47. Minute den Anschlusstreffer, jedoch ging diesem Tor ein brutales Foul an Torhüter Zuber voran, weder der Spielleiter ( Er dürfte in diesen Tumult nichts gesehen haben), noch der sehr schwache Assistent machten Anzeichen hier schützend einzuschreiten. Torhüter Zuber hat noch heute die Stoppeln des Spielers im Gesicht. Das war natürlich die zweite Luft für die Hausherren. Von nun an lief das Spiel wie auf einer schiefen Ebene auf das Wollersgehäuse. Schön langsam , aber sicher macht sich der fehlende elfte Mann bemerkbar. Die Gäste stemmten sich mit allen was Sie hatten dagegen und spielten eine Tadellose Partie. Da nutzten auch einige überharte Aktionen der Heimischen nichts, auch wenn der eingewechselte Trimmel nach einigen Minuten nach einem schlimmen Foul mit lädierter Schulter das Spielfeld wieder verlassen musste. 
Nafa zeigte Nerven , die Zeit lief schön langsam davon. Nach 90 Minuten zeigte der Spielleiter noch 7 Minuten an, lies 9 Minuten nachspielen und dann kam endlich der Schlusspfiff. Fazit: Von einem unglaublichen Fanclub unterstützt, mit einer unglaublichen Kämpferischen Leistung und einer Optimalen Torausbeute, konnte der SC Wollers gegen eine  wesentlich stärkere Nafa Elf , als im Herbst drei Punkte einfahren. Die Revanche für die Heimniederlage glückte Eindrucksvoll. 

Aufstellungen:

NAFA:
T Okoro Uzodike
02 Agbo Christian / 46. Ebo
04 Akegbeleye Happy
06 Edema Festus
07 Fall Pape
08 Osaro Friday
09 Azali Omoghene Kenneth
10 Okeafor John (K)
11 Adonis Emmanuel
13 Odiase Sylvester
14 Chukwu Sogi / 46. Ilu


SC Wollers:

T Zuber Stefan
03 Scholz Oliver
06 Hujer Franz
07 Kebabci Cafer
08 Bas Fatih / 36. Lukacs
09 Esposito Roberto
10 Hauser Christoph (K)
11 Mujcinovic Aldin
12 Branka Gerald / 55. Trimmel / 77. Csarmann
15 Khoschgovar Gholam Reza
16 Petter Stefan


Torfolge: 1:0 ( 22. Esposito), 2:0 ( 44. Esposito), 2:1 ( 47.Ilu);

Die Reservemannschaft siegte gegen Garage Vorgarten verdient zu null.

Mautner, 270, SR Mahr;


"

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=