SPORTCLUB WOLLERS - 25. Runde 07/08

In der vorletzten Runde der laufenden Meisterschaft, hatten wir Marswiese zu Gast.Bis vor kurzem, waren die Gäste auch noch an vordester Front zu finden. Um den Abstand zu halten, war ein Sieg notwendig. Die erste Chance schon nach wenigen Sekunden für die Heimelf, aber vergeben. Aber schon nach zwei Minuten ein Dämpfer für die Heimelf. Unaufmerksamkeit in der Abwehr und der Stürmer konnte mit einem platzierten Schuss Goalie Zuber bezwingen, 0:1 kein guter Beginn. Dementsprechend Nervös wurde weiter gespielt. Es hätte auch noch schlimmer kommen können, aber der Gästestürmer vergab in der 27. Minute die grosse Chance auf das 0:2. Schön langsam erfingen sich die Heimischen, hatten auch Möglichkeiten, aber der Abschluss ist im Moment nicht unsere Stärke. Pause. Nach dem Wechsel erhöhte man die Schlagzahl und spielte gefälliger und vorallem nicht mehr so nervös.Doch der nächste Dämpfer folgte sofort in der 54. Minute. Gelb-Rote Karte für Khoschgovar. Doch komischerweise war das die Initialzündung für den SC Wollers. Von da an spielte nur mehr die Heimelf, erspielte sich ein vielzahl an Möglichkeiten und wurde in der 65. Minute mit dem Ausgleich belohnt. Foul an Hoffmann, der sich dabei etwas verletzte und Kapitän Chritoph Hauser verwandelte zum 1:1. Und man merkte es geht mehr . 75. Minute Turbulent ging es im Gästestrafraum zu , der Ball kommt zu Andreas Petter, der zieht aus ca. 20m ab und erzielte die doch verdiente Führung zum 2:1. Auch danach wurden gute Möglichkeiten vergeben, auch ein fälliger Elferpfiff blieb aus und so kam es wie es so oft kommt. 93. Minute, ein Gäststürmer möchte von links flanken , der Ball reist ab und zum entsetzten aller Gelb-Schwarzen senkt sich der Ball über Torhüter Zuber ins Netz zum 2:2. Schlusspfiff. Fazit: Eine wirklich nicht vom Glück verfolgte Wollerself, musste in den letzten beiden Partien drei Punkte lassen aus last minute Toren, das ist Riesen Pech. Umso beeindruckender die Moral der Mannschaft, die eigentlich ein verloren geglaubtes Spiel noch drehte und im typischen Wollersstil die Fans begeisterte. Das allerdings manche Fans und Spieler von Vorwärts Brigitenau mehr Freude am späten Ausgleich hatten, als manche Gäste von Nord Wien, möchte ich hier nicht kommentieren.

Aufstellungen:

SC Wollers: Zuber, Kern, Belanyecz, Hujer, Khoschgovar, Bas, Branka, Hauser, Egger ( 76. Eichholzer), Hoffmann (78.Haunschmid), Petter;

SZ Marswiese: Kai Chang, Rosinger, Stegmayer, Hofer, Unterseegarber, Choub, Van der Rudt, Hönig, Fischer, Ludmer,Ahmetasevic;

Torfolge: 0:1 (3.), 1:1 ( 65.Hauser, E), 2:1 ( 75.Petter), 2:2 (93.);

Gelb-Rote Karte: 54: Khoschgovar;

Die Reserve tat sich schwer, siegte aber dann doch noch knapp.

White Star Gruam, 120, SR Obermüller;


"

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=