SPORTCLUB WOLLERS - 9. Runde 08 / 09

Wieder ein Spitzenspiel in der Gruam. Heute gegen Royal Persia. Da hatten die Hausherren noch einiges gutzumachen, haben die Gäste ja vor ein paar Monaten ihnen die einzige Heimniederlage zugefügt und somit den Aufstieg gekostet. Zu Beginn des Spieles sah es aber ganz und gar nicht nach Revanche aus. Die Perser bestimmten die ersten 20 Minuten das Geschehen , benötigten aber einen Elfmeter zur Führung in der 20. Minute. Wer die Heimelf ein bisschen kennt , wusste das war der kleine Klaps, denn Sie eigentlich sehr oft benötigen um auf Touren zu kommen und so war es auch. Immer mehr verlagerte sich das Geschehen in die Hälfte der Gäste und als in der 31. Minute ein Perser Rot sah (eine harte Entscheidung), spielten sich die Hausherren Chance um Chance heraus und hätten schon zur Pause in Führung liegen können. Aber zu mehr als zum 1:1 in der 32. Minute durch Gerald Branka reichte es noch nicht. Aber dann , nach dem Wechsel sah man eine Wollerself, wie man  Sie immer sehen möchte. Von nun an immer einen Schritt voraus, Zweikampfbewusster und Siegeshungrig. Da waren die Tore nur mehr eine Frage der Zeit. 47. Minute Einer der zahlreichen Schönen Spielzüge über Rechts genau auf Eicholzer und 2:1 für die Heimelf. Bei den Gästen kam der Spieleiter immer mehr in die Kritik und nach einem Doppelschlag von Hauser ( 63.) und nochmals Branka (64.) war die Partie entschieden. Jetzt gingen einigen Persern die Nerven durch und es wurde so ziemlich jeder attakiert, entweder verbal oder sogar tätlich. Die Sportliche Rechnung bekamen Sie in Form von Roten Karten, bzw. dem 5:1 durch Gerhard Eichholzer in der 89. Minute, wobei es bei mehr Konsequenz noch schlimmer kommen hätte können.Dann war Schluss und die Ordner hatten Hochbetrieb die Spielleiter sicher in die Kabine zu geleiten.
Fazit: Eine vorallem in der zweiten Hälfte toll aufspielende Wollerself, siegte auch in dieser Höhe verdient. Besonders erfreulich deswegen, weil die komplette Standardverteidigung für dieses Spiel gesperrt war und der alte Döcker mit seinen Mannen trotzdem hinten nichts anbrennen lies. Über das Verhalten einiger Spieler der Gäste im und ausserhalb des Spielfeldes, sollte man den Mantel des Schweigens hüllen.

Aufstellungen:

SC WOLLERS:
T Zuber Stefan
02 Eichholzer Gerhard
04 Döcker Herbert
05 Hochleitner Robert
07 Khoschgovar Gholam Reza  / 78. Jaros
08 Bas Fatih
10 Hauser Christoph (K)
12 Branka Gerald  / 80. Lukacs
13 Belanyecz Andreas  / 85. Trimmel
14 Würz Wolfgang
16 Petter Stefan


Royal Persia:
T Mayer Johann (K)
02 Farhat Ali
03 Ünalmaz Eyüphan  / 65. Sanani
06 Ashrafi Ali
07 Cagli Emrah
08 Saadeddin Ali
09 Moayedifar Farzin
10 Cagli Oktaj  / 80. Kasim
11 Pachala Mahdi
12 Mahmoudvand Vahid
20 Ramasanikargar Atrin


Torfolge: 0:1 ( 20.Elfm.) , 1:1 ( 32.Branka), 2:1 ( 47.Eichholzer), 3:1 (63. Hauser), 4:1 ( 64.Branka), 5:1 ( 89.Eichholzer);

Royal Persia trat zur Reserve nicht mehr an um Tumulte zu vermeiden.

White Star Gruam , 100, SR Taag;

"

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=